Betriebliche Altersversorgung

HP-GSA-1-3451

Die Bedeutung der betrieblichen Altersvorsorge für den Aufbau eines Altersvorsorgevermögens kann nicht genügend betont werden. Es gibt keinen anderen Weg der Alterssicherung, der derart hohe Förderungen, vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und so große Flexibilität bietet. Dabei ist die betriebliche Altersversorgung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen attraktiv. Die Arbeitnehmer erhalten eine zusätzliche Altersversorgung mit vergleichsweise geringem Aufwand, die Unternehmen reduzieren die direkten und indirekten Personalkosten.

Für Gesellschafter-Geschäftsführer von GmbHs und Vorstände von Aktiengesellschaften ist die betriebliche Altersversorgung noch interessanter. Im Idealfall lässt sich für diese Personen eine Altersversorgung vollständig oder zumindest teilweise ohne eigene Beiträge finanzieren. Dabei entstehen keine besonderen Risiken für die Unternehmen und die Versorgungsansprüche können gegen Insolvenz geschützt werden.

Entscheidend ist es, die betriebliche Altersversorgung auch im Detail richtig zu planen und umzusetzen. Diese Details sind unserer Erfahrung nach in vielen Unternehmen zum Teil unbekannt. Bei der Einrichtung von Versorgungswerken werden häufig erhebliche Fehler gemacht, Anpassungen an gesetzliche Änderungen werden nicht vorgenommen und Möglichkeiten zur Optimierung bestehender Systeme bleiben unerkannt.

Nutzen Sie bei Fragen der betrieblichen Altersversorgung unbedingt das Wissen und die Erfahrung von Spezialisten, damit die betriebliche Altersversorgung in Ihrem Unternehmen kein unkalkulierbares Risiko sondern ein dauerhafter Erfolg wird.

Betriebliche Altersversorgung ist Sache von Spezialisten.

 

Unsere Leistungen:

  • Planung und Einführung der betrieblichen Altersversorgung als Bestandteil moderner Vergütungssysteme in Ihrem Unternehmen
  • Kommunikation des Versorgungsangebotes im Unternehmen und Beratung der Mitarbeiter
  • Analyse und Weiterentwicklung Ihrer bestehenden Versorgungssysteme
  • Entgeltumwandlung in allen fünf Durchführungswegen
  • Spezielle Versorgungskonzepte für Gesellschafter-Geschäftsführer, Vorstände und Führungskräfte
  • Betriebswirtschaftliche Optimierung von Pensionszusagen
  • Übertragung und Auslagerung von Pensionsverpflichtungen
  • Versicherungsmathematische Berechnung von Pensionsrückstellungen
  • Laufende Beratung und langfristige Betreuung